Tel.:

06151 / 300 89 0
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Hessen

12 2018

Tee-Time bei Wilhelm Klein: Premium-Malerarbeiten für die Golf Akademie Groß-Zimmern.

Das Team von „Wilhelm Klein Stuck Putz Malerei“ aus Darmstadt gab der Golf Akademie Groß-Zimmern ihren zauberhaften, mediterranen Flair – mit erstklassigen Malerarbeiten in den Farben der Toskana. 


Im April 2017 hieß es für Malermeister Christian Malter und sein Team: Abschlag im Golf Sport Park Groß-Zimmern! Direkt neben dem malerisch gelegenen 18-Loch-Platz am Rande des Odenwaldes war in den letzten Monaten ein Appartementkomplex mit Eventraum und Restaurant entstanden. Firma „Wilhelm Klein Stuck Putz Malerei“ erhielt den Auftrag für die Malerarbeiten – innen und außen.

Die Fassade des hufeisenförmig angelegten Gebäudes bekam auf 1500 Quadratmeter Fläche ein 16 cm starkes Wärmedämmverbundsystem (WDVS) der Marke Sto aufgebracht. Anschließend wurde die schützende Hülle armiert, verputzt und gestrichen. Bei der Wahl der passenden Farbtöne, zeigte sich die Detailverliebtheit der am Bau beteiligten Parteien. Zahlreiche Farbproben wurden erstellt, Entwürfe abgewogen und korrigiert bis das Konzept stand. Doch die Qual der Wahl hat sich gelohnt: Die Akademie zeigt in den Farben Apricot und Kurkuma mediterranes Flair vom Feinsten. Durch die im Innenhof gelegenen Loggien wird diese Wirkung noch verstärkt. Das Klein-Team brachte die Silikonharzfassadenfarbe im Airlessverfahren auf die Fläche – wegen des umliegenden „Greens“ wählten sie ein algizid und fungizid eingestelltes Produkt. Die Farben der Toskana sollen schließlich lange ihre Strahlkraft behalten.

So anspruchsvoll wie außen, ging es innen weiter. Auch hier wurde sehr viel Herzblut in die Wahl der passenden Farbtöne gelegt. Nach zahlreichen Mustern entschied man sich für den Farbhersteller Profitec – seine Farben harmonierten am besten mit den Fliesen im Eingangsbereich, der Außenfarbe und den Tapeten. Die Decken und Wände in den 19 Appartements und allen anderen Räumen wurden schließlich in einem gedeckten Weiß gespritzt und mit der Walze abgerollt.

Die Beschichtung der Akustikdecke im Eventraum erforderte unter Verwendung einer extrem feinen Walze ebenso viel handwerkliches Können wie die Erstellung einer 15 qm großen Projektionsfläche. Erst nach fünfmaligem Spachteln und Schleifen war diese glatt genug. Kraft und Kondition mussten die Maler in den zwei großen Appartements mit einer Deckenhöhe von rund 5,50 Meter zeigen. Da kein Rollgerüst gestellt werden konnte, walzten sie die Decken mithilfe von Teleskopstangen. Schöne Grüße an den Nacken! Weniger kräftezehrend war die Spritz-Lackierung aller Türzargen mit einem  besonders hochwertigen PU- Lack von Brillux. Dem über drei Stockwerke laufenden, rund 35 Meter langen Treppengeländer, widmeten sich die Maler in Sonderschichten an den Wochenenden. Es konnte verständlicherweise nicht während des laufenden Handwerkerbetriebes lackiert werden.

 
Zu guter Letzt sorgte das Team von Firma Klein noch für die über 500 qm laufende Decken-Dämmung in der Tiefgarage. Auf den Punkt genau und knapp vor Ankunft der ersten Hochzeitsgesellschaft, hatten Christian Malter und seine 22 Jungs im Oktober ihre „Malerbags“ zusammengepackt. Sie haben wieder mal bewiesen, dass sie in ihrem Job bestimmt keine „Rabbits“, also Anfänger sind. (ms)